Kann man das überhaupt trinken?

Ein großer Schock für Ausländer ist das europäische Labeling von Wein. Es spielt überhaupt keine Rolle, welche Traubensorte für die Herstellung verwendet wurde. Viel wichtiger ist nämlich die Herkunft.

Deutsche und französische Etiketten sind teilweise mit so vielen Worten bedruckt, dass die Designer auf Schriftgröße 14 oder 12 zurückgreifen müssen, um alles auf den Etiketten unterbringen zu können.

Deshalb habe ich neulich wohl auch die Bezeichnung „Gelber Muskateller“ nicht wahrgenommen. Ursprünglich dachte ich, dass fast aller weißer Wein in Deutschland ein Riesling sein muss. Doch weit gefehlt: es gibt auch andere, ebenfalls sehr interessante Traubensorten.

Gelber Muskateller (siehe bei Wikipedia) schmeckt nach Trauben, wie man sie im Supermarkt kaufen kann. Der Wein war absolut trocken und wies nicht die „ungeliebte“ Restsüße auf, für die deutscher Wein geschätzt und gehasst wird.

Meine Kollegen trinken auf jeden Fall nichts, das nur etwas süß ist. Ich frage mich immer, ob Blue Nun ein Wein ist, den man nur außerhalb Deutschland kaufen kann. Bislang habe ich ihn noch nirgends in Deutschland gefunden.